Hinterbliebenenschutz für alleinerziehende Singles.

Alleinerziehende Mütter und Väter müssen alltägliche Aufgaben, die mit der Kinderziehung anfallen, alleine bewältigen. Auch die finanzielle Absicherung des Nachwuchses wird nicht selten nur von dem Elternteil bewältigt, dass den Großteil der Zeit für die Erziehung verantwortlich ist. Daher machen sich gerade Alleinerziehende besondere Gedanken darum, wie sie ihre Kinder absichern können, sollte ihnen etwas passieren.
Auch die finanzielle Absicherung nimmt dabei einen hohen Stellenwert ein. Schließlich möchte man, dass die eigenen Kinder später sich auch die gewünschte Ausbildung leisten können – selbst dann, wenn man nicht mehr da ist, um ihnen dabei zu helfen. Eine gute Möglichkeit Ihren Nachwuchs finanziell abzusichern, bietet die Risikolebensversicherung.


Was Sie bedenken sollten.

Diese ist im Gegensatz zur Kapitallebensversicherung, bei der zusätzlich Kapital gebildet wird, sehr günstig. Schon mit geringen monatlichen Beiträgen können alleinerziehende Singles so ihren Nachwuchs absichern. Stirbt hierbei der Versicherungsnehmer wird den Begünstigten die entsprechende Versicherungssumme ausgezahlt. Bei einer Risikolebensversicherung mit minderjährigen Begünstigten, sollte im Vorfeld geklärt werden, was mit dem Geld geschieht, bis das Kind die Volljährigkeit erreicht hat. So können Sie beispielsweise im Testament regeln, dass ein Vormund das Vermögen bis zur Volljährigkeit verwaltet oder das Geld angelegt werden soll.

Höhe der Beiträge.

Die Beiträge für eine Risikolebensversicherung richten sich dabei nach Ihrem Alter, Geschlecht und vorhandenen Vorerkrankungen. Auch Faktoren wie ob Sie Raucher sind oder nicht haben Einfluss auf die Beitragshöhe. Wer nicht nur seine Kinder finanziell absichern möchte, sondern auch für das Alter vorsorgen will, kann überlegen, ob hier nicht eine Kapitallebensversicherung günstiger ist. Diese ist zwar teurer, da eben auch Vermögen aufgebaut wird – andererseits können Sie hier Altersvorsorge und Hinterbliebenenschutz miteinander verbinden.
Versicherungsvergleich spart Beiträge

In jedem Fall lohnt es sich die Angebote verschiedener Versicherer zu vergleichen Selbst bei gleichen Grundvoraussetzungen verlangen unterschiedliche Versicherungsgesellschaften unterschiedlich hohe Beiträge für die Risikolebensversicherung. Gerade dann, wenn man alleinerziehend ist, möchte man aber nicht unnötig mehr ausgeben als nötig ist. Ein Versicherungsvergleich lohnt sich aber nicht nur für alleinerziehende Singles, sondern für alle Menschen, die Ihre Angehörigen finanziell absichern möchten.



Zurück zur Newsübersicht

Kommentarübersicht